Wissen Sie schon, ob Sie bei Ihrer Krankenkasse das ganze Sparpotential nutzen?

Sparen Sie hunderte von Franken


Unabhängige Krankenkassenvergleiche


Individuelle Bedürfnisabklärung


Abklärung der staatlichen Förderungen


Wir finden die beste Krankenkasse für Sie


Keine Überversicherungen


Wissen Sie Schon, Ob Sie Bei Ihrer Krankenkasse Das Ganze Sparpotential Nutzen?

Grundsätzliches zu unserem Gesundheitsvorsorgesystem:

Dieses stützt sich auf zwei Gesetze:

1. das KVG = Krankenversicherungsgesetz – regelt die „obligatorische Krankenpflegeversicherung OKP“.

2. das VVG = Versicherungsvertragsgesetz – regelt die „freiwilligen Zusatzversicherungen“.

Sie müssen sich in der Schweiz gemäss KVG versichern:

o Wenn Sie in der Schweiz wohnhaft sind, unabhängig von Ihrer Staatsangehörigkeit, muss jedes Familienmitglied versichert sein, Erwachsene ebenso wie Kinder.

o Als ausländische/-r Staatsangehörige/-r mit einer Aufenthaltsbewilligung von drei Monaten und länger.

o Als ausländische/-r Staatsangehörige/-r, wenn Sie in der Schweiz für weniger als drei Monate arbeiten und nicht über einen gleichwertigen ausländischen Versicherungsschutz verfügen.

o Wenn Sie sich neu in der Schweiz niederlassen.

o Wenn Sie als Schweizer/Schweizerin oder EG/EFTA-Staatsangehörige/-r in der Schweiz erwerbstätig sind und in einem EG-Mitgliedstaat, in Island oder Norwegen wohnen. Dies gilt auch für Familienangehörige.

o Wenn Sie als Schweizer/Schweizerin oder EG/EFTA-Staatsangehörige/-r ausschliesslich eine Rente aus der Schweiz beziehen und in einem EG-Mitgliedstaat, in Island oder Norwegen wohnen. Dies gilt auch für Ihre nichterwerbstätigen Familienangehörigen.

Da diese Versicherung obligatorisch ist, ist jede schweizerische Krankenkasse verpflichtet, Sie in der OKP aufzunehmen, ganz egal ob Sie fit sind wie ein Turnschuh, oder an einer schweren chronischen Krankheit leiden. Die Versicherungsleistungen der OKP müssen bei sämtlichen Anbietern identisch sein.

Die Preise variieren jedoch von Anbieter zu Anbieter.
Im Gegensatz dazu kann Sie eine Krankenkasse bei freiwilligen Zusatzversicherung ohne Angabe von weiteren Gründen teilweise oder nur unter erschwerten Bedingungen aufnehmen, oder sogar ganz ablehnen.
Zudem unterscheiden sich die Leistungen und Preise von Anbieter zu Anbieter zum Teil recht stark.

Kann ich in der OKP überhaupt Kosten einsparen? Und wenn ja, wie?

Natürlich gibt es der Grundversicherung (OKP) auch verschiedene Möglichkeiten, sich kostengünstiger zu versichern. Sie haben dazu folgende Möglichkeiten, welche Sie einzeln oder in Kombination nutzen können.

Einschränkung der Arzt- und Spitalwahl

Bis zu 20% kann sparen, wer sich einer sog. HMO-Versicherung oder einem Hausarzt-Modell anschliesst. Dafür verzichten Sie auf die freie Wahl des Arztes sowie des Spitals und lassen sich stattdessen in einem HMO-Zentrum (z.B. ärztliche Gruppenpraxis) behandeln. Beim Hausarzt-Modell verpflichten Sie sich, immer zuerst zu Ihrem Hausarzt zu gehen, der dann entscheidet, ob Sie allenfalls von einem Spezialisten behandelt werden müssen (Ausnahme bei Notfällen). Beachten Sie hierzu die Versicherungsbedingungen.

Wahl einer höheren Franchise

Die Krankenkasse gewährt Ihnen eine tiefere Prämie, wenn Sie die Franchise, also den festen Jahresbetrag, mit dem Sie sich an den Kosten beteiligen, auf mehr als die vorgeschriebenen 300 Franken (bei Kindern 0 Franken) erhöhen. Die Ermässigungen hängen von der Höhe der gewählten Franchise ab. Die Franchise kann nur jeweils auf den 1.1. erhöht werden und dies für mindestens 1 Jahr. Der Rabatt ist abhängig von der Höhe der Franchise, jedoch gesetzlich begrenzt.

Die Wahlfranchisen sind für Erwachsene in Franken: 500 / 1000 / 1500 / 2000 / 2500

Die Wahlfranchisen sind für Kinder in Franken: 100 / 200 / 300 / 400 / 500 / 600

Zusätzlich zu den Franchisen sind alle Versicherten verpflichtet, 10% der Behandlungskosten bis zum Maximalbetrag von Fr. 700.00 pro Jahr selbst zu tragen.



Für die noch folgenden Behandlungen im selben Jahr bezahlt der Patient ab jetzt lediglich noch die 10% Kostenbeteiligung bis zum Betrag von Fr. 700.–, in diesem Falle also noch Fr. 550.–.

Beitritt zu einer Bonus-Versicherung

Die Prämie wird mit jedem Jahr, in dem Sie sich keine Rechnungen vergüten lassen, schrittweise gesenkt. Die Ausgangsprämie ist 10 Prozent höher als die ordentliche Prämie. Innerhalb von 5 Jahren kann sie anschliessend auf 45 Prozent der Ausgangsprämie sinken. Die Bonus-Versicherung wird für mindestens 5 Jahre abgeschlossen.

Schliessen Sie die Unfalldeckung aus

Wenn Sie mehr als 8 Stunden pro Woche arbeiten und durch Ihren Arbeitgeber gemäss Unfallversicherungsgesetz (UVG) gegen Berufs- und Nichtberufsunfälle versichert sind.

Verlangen Sie eine Rückerstattung der Prämien während des Militärdienstes

Während Diensten, die länger als 60 aufeinanderfolgende Tage dauern (z.B. RS, während des Zivildienstes oder während des Zivilschutzes) kann die Versicherung suspendiert werden. Die Militärversicherung deckt während der Dienstzeit alle Risiken ab. Ihre Prämien werden Ihnen zurückerstattet, wenn Sie dem Versicherer eine Fotokopie des EO Fragebogens oder der eingetragenen Tage im Dienstbüchlein zustellen.

Über uns AK Consultancy

Grundversicherung (OKP) auch verschiedene Möglichkeiten, sich kostengünstiger zu versichern. Sie haben dazu Möglichkeiten, welche Sie einzeln oder in Kombination nutzen können.

Begleiten Sie uns